Publikation


Fotobuch

Ausgehend von den Denuziationsvorwürfen gegen ihren Großvater, den Schauspieler und Regisseur Gustav von Wangenheim, begab sich Laura von Wangenheim im Jahr 2010 auf Spurensuche und machte einen sensationellen Fund: Hunderte Fotografien, die ihre Großmutter, die Schauspielerin und Schriftstellerin Inge von Wangenheim im sowjetischen Exil gemacht, aber zu Lebzeiten nie veröffentlicht hatte. Diese Bilder eröffnen einen unverstellten und bislang unbekannten Blick auf den Alltag der dreißiger und vierziger Jahre in der Sowjetunion. „In den Fängen der Geschichte“ illustriert den gesellschaftlichen Aufbruch und den damit verbundenen Glauben an den industriellen Fortschritt genauso, wie die Schattenseiten dieses ad absurdum geführten Traumes nach einer neuen Gesellschaftsordnung. Das Beispiel der von Wangenheims steht dabei exemplarisch für das Schicksal tausender Emigranten jener Jahre. Mit einem Vorwort von Ewald Böhlke und einem Essay von Laura von Wangenheim.

  LESEPROBE            FOTOS       

 


Presse

„Laura von Wangenheim rührt mit ihrem Band an die alten Geschichten und erinnert, indem sie die Lebensgeschichte ihrer Großmutter erzählt, an eines der großen Traumata des 20. Jahrhunderts.“ Claus-Ulrich Bielefeld  / die Welt, 15.02.2014

 

„Verklärung verboten“ – Das schwierige Erbe des Gustav von Wangenheim“, Beitrag zum 40. Todestag Gustav von Wangenheims, Interview mit Laura von Wangenheim, Friedemann Beyer / rbb Kulturradio / Kulturtermin, 04.06.2015

„Inge von Wangenheim – Schuldig in Moskau?“, Dokumentation einer Spurensuche Laura von Wangenheim’s in Berlin, Rudolstadt und Moskau, Margarete Kreuzer / MDR /„Spur der Ahnen“, 14.01.2015

„Medienmosaik“, HWK / Das Blättchen, 13.03.2014

„Sie lebte im gelobten Land“ , Claus-Ulrich Bielefeld / die Welt, 15.02.2014

„In den Fängen der Geschichte“, NZZ am Sonntag, 23.2.2014

„In den Fängen der Geschichte“, Badische Neueste Nachrichten,  22.01.2014

„In den Fängen der Geschichte“, 3SAT Kulturzeit, 2013

„In den Fängen der Geschichte“, Margarete Kreuzer / rbb Stilbruch, 15.09.2013

„Ausgekratzte Menschen“ – Moskaus radikaler Wandel in Schwarz-Weiß, Moritz Gathmann / Moskauer Deutsche Zeitung, 04.11.2013

„15. Potsdamer Begegnung – Die Zukunft der Vergangenheit“, Präsentation mit anschließender Lesung unveröffentlichter Texte von Laura von Wangenheim über das Sowjetische Exil ihrer Großeltern, Potsdamer Begegnungen / Deutsch-Russisches-Forum, 2013

„Inge von Wangenheim aus dem Blickwinkel der Enkeltochter“Jens-Fietje Dwars / Thüringische Landeszeitung, 13.10.13

„Laura von Wangenheim – In den Fängen der Geschichte. Inge von Wangenheim, Fotografien aus dem sowjetischen Exil 1933 – 1945″, Bärbel Gerdes / AVIVA-Berlin, 08.11.2013

„Inge von Wangenheim, die unbekannte Großmutter“, Annerose Kirchner / Ostthüringer Zeitung, 01.10.13

„Jenseits der Propaganda“, Ralf Nachtmann / JOT.W.D, 12/13


Bildergalerie

      LESUNGEN             MDR DOKU